Ein Apfelbaum für den Verein

Am vergangen Freitag wurde zentral in unserem Innenhof ein wunderschöner Apfelbaum der Sorte „Rote Sternrenette“ gepflanzt.

Der Baum ist ein Geschenk unserer Architekten Herrn Schmidt-Domogalla und Herrn Wiemeyer von der Firma SCHMIDTplanung  – Architektur BDA an unseren Verein „Mehr als Wohnen – Mecklenbeck e.V.“.

Der schöne Apfelbaum steht an zentraler Stelle unseres Wohnkomplexes, der für uns ein bewohntes Zuhause mit einer Seele geworden ist.

Zur Feier des Tages wurde der neue Baum mit ein wenig Sekt begossen! Zudem hat Winfried Lutz für unseren Verein eine Rede zur Pflanzung des Apfelbaums im Innenhof verfasst und vorgetragen: Rede – Dieser Baum ist ein Geschenk

Wir erfreuen uns täglich an dem schönen Baum und sagen ganz herzlich DANKESCHÖN 😊

Das erste Haus ist bezugsfertig

Das lange Warten auf den Einzug hatte letzte Woche endlich ein Ende. Dank der vielen engagierten und fleißigen Helfer am Bau konnten die ersten Bewohner ihre neuen Wohnungen beziehen. Damit ist nun das erste der insgesamt vier Häuser behaust. Ein Grund zur großen Freude für alle Beteiligten.

Großes Kino …

Heute wurde die Wand für den nördlichen Treppenaufgang geliefert und millimetergenau aufgestellt. Großes Kino – mit Schwerlastkran und viel Konzentration … !

Und obendrauf gibt‘ auch noch eine Draufsicht aus schwindelerregender Höhe … 🙂

Unser Verein hat Geburtstag.

Jetzt ist unser Verein schon ein Jahr alt 😉
Wir bereiten unser Zusammenwohnen immer weiter vor.

Und gleichzeitig wächst das Projekt auch äußerlich sichtbar:

… Haus 2 wächst mit dem Erdgeschoss …
… und der Durchgang an Haus 4 …

Endlich: Erster Spatenstich in Mecklenbeck

Heute konnten wir endlich den Ersten Spatenstich in Mecklenbeck feiern 🙂

Foto: Peter Wulle

Es war ein sehr gelungenes Fest. Wir waren zum ersten Mal auf dem Grundstück „unseres“ Wohnprojektes.

Nach dem offizellen Spatenstich mit Pressefoto stärkten sich alle an leckeren Reibekuchen und Getränken …

… und viel zu erzählen und zu besprechen gab es natürlich auch – innerhalb der Nachbarschaft und mit unseren Gästen.


Hier geht es zum Presseartikel der Westfälischen Nachrichten